Auszahlung von Corona-Gutscheinen seit 1.1.2022

Die Bundesregierung hatte im vergangenen Jahr aufgrund der Coronakrise beschlossen, dass Veranstalter Gutscheine ausstellen können, anstatt die Ticketpreise zurückzuzahlen. Dieses gilt für abgesagte Veranstaltungen (z. B. Konzerte, Festivals, Theatervorstellungen, Lesungen, Filmvorführungen oder Sportwettkämpfe), wenn die Karten/Tickets vor dem 8.3.2020 erworben wurden. Ebenfalls dazu zählen Eintrittskarten für Museen, Freizeitparks, Schwimmbäder sowie Abos für Sportstudios oder Dauerkarten für Stadien.

Seit dem 1.1.2022 kann die Auszahlung des Betrages verlangt werden. Innerhalb von 3 Jahren verjähren die Rückzahlungsansprüche aus abgesagten Veranstaltungen. Ansprüche aus Veranstaltungen, die in 2020 wegen des Corona-Virus abgesagt wurden, können also bis zum 31.12.2023 und Ansprüche aus in 2021 abgesagten Veranstaltungen bis zum 31.12.2024 geltend gemacht werden.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind gekennzeichnet *

WelzenbachHauptniederlassung
Persönlich, zukunftsweisend & digital!
Lohr am Main:
+49 9352 / 8778 20
UNSERE STANDORTEWo Du uns findest
https://www.welzenbach.com/wp-content/uploads/2022/10/ABF9441-scaled.jpg
WürzburgZweigniederlassung
Würzburg:
+49 9352 / 8778 20
LERNE UNS KENNENSocial Media
Möchtest Du Deinen Erfolg steuern?
WelzenbachHauptniederlassung
Persönlich, zukunftsweisend & digital!
UNSERE STANDORTEWo Du uns findest
https://www.welzenbach.com/wp-content/uploads/2022/03/Bildschirmfoto-2022-02-16-um-11.24.47.png
LERNEN WIR UNS KENNENSocial Media
Möchtest Du Deinen Erfolg steuern?

© Welzenbach Wirtschafts- und Steuerberatung. All rights reserved.

© Welzenbach Wirtschafts- und Steuerberatung. All rights reserved.